EC-Abfahrt auf neuer Olympiapiste in Sotschi an Kramer

Das erste internationale Skirennen auf den Olympiapisten von Sotschi 2014 hat einen österreichischen Sieg gebracht.

Manuel Kramer gewann am Freitag die Europacup-Abfahrt auf der von Bernhard Russi konzipierten Strecke 0,14 Sekunden vor dem Schweizer Marc Gisin und seinem Landsmann Johannes Kröll. Markus Dürager wurde unmittelbar vor Max Franz Fünfter.

Neuschnee und Lawinengefahr

Die Premiere im Skigebiet Krasnaja Poljana verlief nicht ohne Probleme. Innerhalb von zwei Tagen waren rund zwei Meter Neuschnee gefallen. Die Schneemassen und die damit verbundene Lawinengefahr verzögerten das Programm. Die Abfahrt hätte schon am Donnerstag stattfinden sollen. Der Super-G wurde dann zugunsten der auf verkürzter Strecke durchgeführten Abfahrt gestrichen.

Kommende Woche testen auch die Frauen die Sotschi-Pisten mit Europacup-Rennen. Im Februar 2012 solle es dort dann erstmals auch Weltcup-Rennen geben. Geplant sind je eine Abfahrt und eine Super-Kombination für Damen und Herren.