Pehlivan-Wechsel von Rapid zu Gaziantepspor fix

Der Transfer des ÖFB-Teamspielers Yasin Pehlivan vom SK Rapid zu Gaziantepspor ist endgültig unter Dach und Fach. Wie die Hütteldorfer am Montag bestätigten, wechselt der Mittelfeldspieler mit sofortiger Wirkung zum türkischen Tabellenvierten der abgelaufenen Saison. Pehlivan erhielt bei Gaziantepspor einen Fünfjahresvertrag. Über die Ablösesumme für den 22-Jährigen vereinbarten die beiden Vereine Stillschweigen, laut APA soll sie aber rund eine Million Euro betragen haben.

Der aus dem Rapid-Nachwuchs stammende Pehlivan hätte bei Rapid noch einen Vertrag bis 2013 gehabt und absolvierte 86 Pflichtspiele (drei Tore) für die Grün-Weißen. Vor über zwei Jahren schaffte er bei Rapid den Sprung zum Stammspieler, fast ebenso lang zählt er auch in der Nationalmannschaft zum Stamminventar, derzeit fehlt er wegen Rekonvaleszenz.

Auch Kavlak und Kayhan vor Abgang

Die Rapidler Veli Kavlak und Tanju Kayhan werden Pehlivan wohl schon am Dienstag offiziell in die Türkei folgen. Beide müssen noch ihre letzten medizinischen Tests absolvieren, ehe der Wechsel des Duos zu Besiktas Istanbul, wo auch der ÖFB-Teamspieler Ekrem Dag unter Vertrag steht, bestätigt werden kann. Für das türkischstämmige Trio dürften die Grün-Weißen laut APA insgesamt rund 2,5 Millionen Euro netto kassieren.

Weiters gab Rapid bekannt, dass Christian Thonhofer wieder nach Hütteldorf zurückkehrt. Der Flügelspieler war zuletzt leihweise eine Saison für Wiener Neustadt im Einsatz, dort überzeugte er den künftigen Rapid-Trainer Peter Schöttel. Thonhofer ist damit nach Guido Burgstaller, der ebenfalls von Wiener Neustadt kommt, der zweite Zugang für nächste Saison.