Themenüberblick

Reaktionen zum Salzburger Debakel

Roger Schmidt (Salzburg-Trainer): „Dass wir den Weg nach Europa nicht geschafft haben, ist eine große Enttäuschung. Auch wenn es uns schwerfällt: Wir haben es in zwei Spielen nicht geschafft, den Gegner auszuspielen. Wir waren fußballerisch zu schwach, um Düdelingen auszuspielen. Die Spieler haben die Verantwortung immer weitergeschoben. Anscheinend konnte unser junges Team mit dem Druck nicht umgehen. Wir müssen uns jetzt professionell verhalten und Wiedergutmachung betreiben. Die Saison ist ja noch lange.“

Didier Philippe (Düdelingen-Trainer): „Es war eine sehr emotionale Partie. Wir wollten auf Konter spielen, das ist uns gelungen. Dass wir in Führung gegangen sind, war für mich eine Überraschung. Als Düdelingen braucht man gegen Salzburg natürlich auch etwas Glück. Das 1:0 im Heimspiel war für mich kein Wunder, das war erst der Aufstieg. Mit einem kommenden Gegner habe ich mich noch nicht beschäftigt.“

Martin Hinteregger (Salzburg-Verteidiger): „Das ist eine Katastrophe.“

Von den Salzburg-Spielern war sonst niemand zu einen Kommentar bereit.

Links: