Themenüberblick

Barcelona baut Startrekord aus

Lionel Messi hat das Jahr 2012 mit dem 91. Treffer und einem fantastischen Torrekord abgeschlossen. Der Argentinier erzielte beim 3:1-Sieg des FC Barcelona bei Real Valladolid am Samstagabend das 2:0. Damit feierten die Katalanen bereits den 16. Sieg im 17. Saisonspiel der Primera Division und bauten mit dem neunten Auswärtserfolg in Serie ihren Startrekord weiter aus.

Nachdem in der 36. Minute bei einem Freistoß-Hammer von Messi die Stange noch die Barca-Führung verhindert hatte, erzielte Weltmeister Xavi in der 43. Minute das 1:0 für den Favoriten.

Treffer Marke Messi

In der 59. Minute erhöhte Messi dann seine Torausbeute mit einem für ihn typischen Treffer. Der dreifache Weltfußballer schob den Ball zunächst einem Valladolid-Verteidiger durch die Beine und traf danach von links sehr überlegt via Innenstange ins lange Eck. Der 25-Jährige hat damit in 69 Pflichtspielen im Jahr 2012 für insgesamt 91 Tore gesorgt, was einen Schnitt von 1,32 ergibt.

Barcelona-Spieler Messi erzielt ein Tor

APA/EPA/Nacho Gallego

In der 59. Minute hatte Messi seinen letzten großen Auftritt im Jahr 2012

Dem Anschlusstreffer der Gastgeber durch Javier Guerra (89.) folgte schließlich die Entscheidung durch den eingewechselten Cristian Tello (93.). Vor der Weihnachtspause in der spanischen Meisterschaft hat Barcelona damit weiter neun Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Atletico Madrid, der am Freitag gegen Celta de Vigo mit 1:0 gewonnen hatte.

Trainer Vilanova aus Spital entlassen

Positive Nachrichten gab es für Barca schon vor Anpfiff - Tito Vilanova wurde bereits zwei Tage nach seiner Krebsoperation wieder aus dem Spital entlassen. Der Trainer, für den am Samstag erstmals sein Assistent Jordi Roura an der Seitenlinie stand, wird sich nun für etwa sechs Wochen einer Röntgen- und Chemotherapie unterziehen.

Der Nachfolger von Erfolgstrainer Pep Guardiola musste sich am Donnerstag wegen eines Krebsleidens an der Ohrspeicheldrüse einem zweiten chirurgischen Eingriff unterziehen. In einer Mitteilung verlangte Barca „Respekt für die Intimsphäre“ Vilanovas. Falls sich die Erholung des Coaches nach dem Eingriff erfolgreich entwickele, werde Vilanova Mitte Jänner das Training wieder aufnehmen können.

Vilanova war bereits im November 2011 - damals noch als Guardiolas Assistent - wegen des gleichen Leidens operiert worden. Im heurigen Sommer übernahm er das Amt des Cheftrainers. Die Ärzte versicherten damals, dass Vilanova die Krebserkrankung völlig überwunden habe.

Spanische Primera Division

17. Runde

Donnerstag, 20. Dezember:
Rayo Vallecano Levante 3:0
Espanyol Barcelona La Coruna 2:0
Real Sociedad FC Sevilla 2:1
Freitag, 21. Dezember:
Valencia Getafe 4:2
Atletico Madrid Celta Vigo 1:0
Samstag, 22. Dezember:
Betis Sevilla Mallorca 1:2
Real Valladolid FC Barcelona 1:3
Malaga Real Madrid 3:2
Osasuna Granada 1:2
Bilbao Saragossa 0:2

Abschlusstabelle 2012/13

1. FC Barcelona 38 32 4 2 115:40 100
2. Real Madrid 38 26 7 5 103:42 85
3. Atletico Madrid 38 23 7 8 65:31 76
4. Real Sociedad 38 18 12 8 70:49 66
5. Valencia 38 19 8 11 67:54 65
6. Malaga 38 16 9 13 53:50 57
7. Betis Sevilla 38 16 8 14 57:56 56
8. Rayo Vallecano 38 16 5 17 50:66 53
9. FC Sevilla 38 14 8 16 58:54 50
10. Getafe 38 13 8 17 43:57 47
11. UD Levante 38 12 10 16 40:57 46
12. Athletic Bilbao 38 12 9 17 44:65 45
13. Espanyol Barcelona 38 11 11 16 43:52 44
14. Real Valladolid 38 11 10 17 49:58 43
15. Granada 38 11 9 18 37:54 42
16. Osasuna Pamplona 38 10 9 19 33:50 39
17. Celta de Vigo 38 10 7 21 37:52 37
18. Real Mallorca 38 9 9 20 43:72 36
19. Deportivo la Coruna 38 8 11 19 47:70 35
20. Real Saragossa 38 9 7 22 37:62 34
Champions-League-Teilnehmer: Barcelona, Real Madrid, Atletico Madrid
CL-Qualifikation: Real Sociedad
Europa-League-Teilnehmer: Valencia
EL-Qualifikation: Betis Sevilla, FC Sevilla (Malaga und Rayo Vallecano wurden von der UEFA von der Teilnahme ausgeschlossen)
Absteiger: Mallorca, La Coruna, Saragossa
Aufsteiger: Elche, Villarreal, Almeria

Links: