„Wir lassen uns nicht instrumentalisieren“

Im Zuge der Nominierung des Olympiakaders hat das Österreichische Olympische Comite (ÖOC) auch Benjamin Raich zum Fahnenträger für die Eröffnungsfeier am 7. Februar in Sotschi ernannt. „Wir wählen den Fahnenträger nach sportlichen Erfolgen aus“, erklärte Karl Stoss die Wahl des 35-jährigen Tirolers, der 2006 in Turin zwei Goldmedaillen holte und laut ÖOC-Präsident „ein vorbildhafter Athlet“ ist. Daniela Iraschko-Stolz, die sich offen zu ihrer Homosexualität bekennt und als Fahnenträgerin ein politisches Signal gewesen wäre, war beim ÖOC auch ein Thema. „Wir lassen uns da nicht instrumentalisieren“, stellte Stoss am Montag die OÖC-Haltung in dieser Causa klar.

Lesen Sie mehr …