Rivaldo gab in Brasilien Comeback mit 43 Jahren

Der frühere Weltfußballer Rivaldo hat sein Comeback in der zweiten brasilianischen Liga gegeben. Der 43-Jährige stand beim ersten Saisonsieg seines Vereins Mogi Mirim in der Startelf und verließ das Feld in der 68. Minute bei einem 0:1 Rückstand seines Teams, das die Partie anschließend dank eines Doppelpacks von Serginho noch in einen 2:1-Sieg drehen konnte.

Der Verein, dem Rivaldo zudem als Präsident vorsteht, hält damit nach elf Spielen bei sechs Punkten und liegt auf dem letzten Platz der Tabelle. Dennoch schöpfte der Weltmeister von 2002 neuen Mut: „Ich habe dem Team in dieser misslichen Lage geholfen, aber wir sind nach wie vor in einer schwierigen Situation und tun alles, um uns aus dieser zu befreien.“