Themenüberblick

Werbung für den französischen Fußball

Das Spiel um den französischen Supercup wird im August im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt ausgetragen. Das berichtete die französische Sportzeitung „L’Equipe“ am Mittwoch nach einer Sitzung des Ligaverbandes LFP. Als Datum für das Spiel des Meisters gegen den Cupsieger wurde der 6. August genannt. Die LFP hat die Zeitungsinformationen vorerst aber noch nicht offiziell bestätigt.

Die Liga versucht seit Jahren, mit der Austragung des Supercups im Ausland für den französischen Fußball zu werben. In den vergangenen sechs Jahren war das Duell des Meisters mit dem Cupsieger jeweils außerhalb Europas über die Bühne gegangen, zuletzt 2015 in Montreal. Serienmeister Paris Saint-Germain (PSG) soll sich nun aber gegen weite Reisen kurz vor Saisonstart ausgesprochen haben. Dadurch kam Klagenfurt ins Spiel.

2009 wurde die „Trophee des Champions“ in Montreal ausgetragen, 2010 in Rades (Tunesien) und 2011 in Tanger (Marokko). 2012 war New York Gastgeber, ehe es 2013 wieder nach Afrika (Libreville/Gabun) ging. 2014 folgte ein Ausflug nach Asien nach Peking, ehe 2015 wieder ein Gastspiel in Montreal stattfand.

PSG hatte im Juli eines seiner Trainingslager vor Saisonbeginn in der Therme Laa in Niederösterreich abgehalten. Zum Abschluss gab es am 12. Juli ein Testspiel beim Regionalligisten Wiener Sportklub, bei dem die Topstars um den Schweden Zlatan Ibrahimovic aber nicht mit von der Partie waren. Den Supercup entschieden die Pariser zuletzt dreimal in Serie für sich.

Links: