Unterbrechung wegen Leuchtraketen

Kroatien hat am Freitag in der zweiten Runde der Gruppe D eine 2:0-Führung gegen Tschechien und damit den sicheren Einzug ins Achtelfinale verspielt. Die Kroaten mussten sich in Saint-Etienne trotz klarer Überlegenheit mit einem 2:2 begnügen. Überschattet wurde das Geschehen auf dem Spielfeld von den Anhängern der Kroaten. Im Finish wurden trotz Führung mehrere Leuchtraketen und Böller aus dem kroatischen Sektor auf das Spielfeld geworfen. Die Strafe folgte nach einer Unterbrechung in der Nachspielzeit.

Lesen Sie mehr …