Themenüberblick

Fehlstart in Rio de Janeiro

Gleich mit der Eröffnung des olympischen Athletendorfes hat es in Rio de Janeiro den ersten Eklat gegeben. Der Zustand und auch die Einrichtung der Quartiere ließ die Wogen vor und nach der offiziellen Eröffnung am Sonntag hochgehen. Verstopfte Toiletten und undichte Rohre sorgten ebenso für Ärger wie freiliegende Stromkabel. Wasser floss Wände herunter, Gasgeruch sorgte für Unbehagen - besonders bei den Australiern, die das Dorf als unbewohnbar bezeichneten und sich schlicht weigerten einzuziehen. Die Veranstalter in Rio legten jedenfalls einen klassischen Fehlstart hin.

Lesen Sie mehr …