Albin Ouschan erstmals Weltmeister im 9er-Ball

Albin Ouschan hat sich bei den 9er Ball Weltmeisterschaften in Doha (Katar) am Donnerstag erstmals zum Weltmeister gekürt. Der 25-Jährige sicherte sich mit einem 13:6-Finalerfolg über den US-Amerikaner Shane van Boening den Weltmeistertitel. Damit holte Ouschan den ersten Pool-Billard-WM-Titel für Österreich bei den Herren.

Der 25-jährige Kärntner Albin Ouschan feiert bei der WM in Doha den bisher größten Erfolg seiner Karriere.

Nach dem Vizeweltmeistertitel 2014 ist es für den Kärntner die zweite 9er Ball-WM-Medaille. „Ich bin sprachlos. Mein größter Traum ist wahr geworden“, sagte Ouschan nach dem Titel. „Ich habe hier wirklich sehr solide gespielt und das Finale auch verdient gewonnen.“ Damit verbesserte sich Ouschan in der Weltrangliste wieder unter die Top Drei und kassierte mit 40.000 US-Dollar das bisher höchste Preisgeld in seiner Profi-Karriere.