Themenüberblick

Hütteldorfer „nominell besser aufgestellt“

Am Sonntag (16.30 Uhr, live in ORF eins) steht im Ernst-Happel-Stadion zum 318. Mal das große Wiener Derby zwischen der Austria und Rapid auf dem Programm. Die Rollen zum Abschluss der dritten Bundesliga-Runde sind klar verteilt - zumindest wenn es nach Austria-Trainer Thorsten Fink geht. „Wir können Rapid angreifen, aber nominell sind sie besser aufgestellt“, sagte der Deutsche. Dabei startete die Austria optimal in die neue Saison. Und auch die jüngste Statistik im Happel-Stadion spricht für Violett.

Lesen Sie mehr …