Monaco und Roma stellen Weichen auf Aufstieg

AS Monaco hat im Play-off-Hinspiel zur Champions League einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert. Der französische Spitzenclub setzte sich am Mittwochabend überraschend mit 2:1 (1:1) beim spanischen Vertreter FC Villarreal durch.

Fabinho (4./Foulelfmeter) und Bernardo Silva (72.) erzielten die Tore für Monaco, das nun mit besten Chancen auf die Gruppenphase der Königsklasse in das Rückspiel am Dienstag geht. Fehlen wird dann allerdings Benjamin Mendy, der kurz vor Schluss die Gelb-Rote-Karte sah. Villarreal kam durch Pato (36.) nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Alessandro Florenzi (Roma) jubelt

Reuters/Miguel Vidal

Auch AS Roma verschaffte sich durch ein 1:1 (1:0) beim FC Porto eine gute Ausgangslage für das Rückspiel. Der schottische Meister Celtic Glasgow feierte einen 5:2 (3:0)-Erfolg über den israelischen Vertreter Hapoel Be’er Scheva und kann fast schon für die Champions League planen.

Mehr dazu in sport.ORF.at/fussball