Froome gewinnt mit Team Sky Vuelta-Auftakt

Topfavorit Christopher Froome hat mit dem Team Sky am Samstag das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der Spanien-Radrundfahrt für sich entschieden. Nach 27,8 Kilometern von Ourense nach Castrelo de Mino gewann das neunköpfige Team vor dem zeitgleichen Movistar-Aufgebot mit Nairo Quintana.

Tinkoff-Team von Contador 52 Sekunden zurück

Alberto Contador und Michael Gogl büßten mit dem Tinkoff-Team als Achte 52 Sekunden ein. Froome peilt in den kommenden drei Wochen bis zum 11. September in Spanien das Double aus Tour-de-France- und Vuelta-Sieg an. Contador will in seinem Heimrennen den vierten Gesamtsieg.

Cris Froome jubelt

APA/AP/Lalo R. Villar

Etwas besser als für den dreifachen Vuelta-Gewinner Contador und seinen Helfer aus Oberösterreich lief es für Riccardo Zoidl und den Trek-Rennstall, der sich mit 50 Sekunden Rückstand an sechster Stelle klassierte. Unmittelbar hinter Tinkoff auf dem neunten Rang landete das Bora-Team mit Gregor Mühlberger (+ 57 Sekunden), dem dritten österreichischen Teilnehmer.

Brite Kennaugh erster Spitzenreiter

Erster Spitzenreiter der Vuelta und Träger des Roten Trikots ist der Brite Pete Kennaugh, der das Team Sky in Galicien im Nordwesten Spaniens über die Ziellinie führte. Der Radprofi von der Isle of Man hatte 2014 die Österreich-Rundfahrt gewonnen.