Westwien-Spieler Meleschnig im Training schwer verletzt

Westwien-Youngster Christoph Meleschnig hat sich wenige Tage vor Beginn der Handball Liga Austria (HLA) schwer verletzt und muss mehrere Wochen pausieren.

Der Rückraumspieler habe im Training den Ellbogen von Vereinskollege Erwin Feuchtmann abbekommen und sich dabei eine Schädeldecken- und Kieferhöhlenfraktur zugezogen, teilte der Verein am Mittwoch in einer Aussendung mit.

Meleschnig wurde bereits in St. Pölten erfolgreich operiert. Ihm wurde eine Titanplatte entlang der Augenbrauen eingesetzt.