Schweiz ermittelt gegen Beckenbauer

Die Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt in Zusammenhang mit der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 gegen Franz Beckenbauer. Das bestätigte die Behörde am Donnerstag.

Zuvor hatte der „Spiegel“ berichtet, gegen Beckenbauer werde wegen des Verdachts auf Untreue und Geldwäsche ermittelt. Mehr dazu in Kürze.