Seidl verteidigt Gesamtführung im Sommer-GP

Mario Seidl hat am Freitag in Oberstdorf seine Gesamtführung im Sommer-GP der nordischen Kombinierer auf der vorletzten Station mit einem achten Platz verteidigt.

Als bester Österreicher hatte er 52,8 Sekunden Rückstand auf Sieger Jarl Magnus Riiber. Das Podium komplettierten Johannes Rydzek und Björn Kircheisen (beide GER). Der Salzburger Bernhard Flaschberger (9.) schaffte es in die Top Ten.

In der Gesamtwertung hat Seidl vor dem abschließenden Bewerb am Samstag noch zwölf Punkte Vorsprung auf Riiber aus Norwegen.