Themenüberblick

Hart erkämpfter Dreisatzsieg

Angelique Kerber hat ihren Triumphzug bei den US Open in New York mit dem zweiten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere gekrönt. Die Deutsche, die ab Montag die neue Nummer eins der Weltrangliste sein wird, setzte sich in der Nacht auf Sonntag im Finale im Arthur Ashe Stadium von Flushing Meadows gegen die Tschechin Karolina Pliskova nach hartem Kampf mit 6:3 4:6 6:4 durch.

Kerber ist die zweite deutsche Spielerin nach Steffi Graf, die sich in New York die Krone aufsetzen konnte. Nach 2:07 Stunden verwandelte die 28 Jahre alte Deutsche ihren ersten Matchball und feierte nach den Australian Open Anfang des Jahres den zweiten Grand-Slam-Titel ihrer Karriere. In der neuen Weltrangliste wird Kerber am Montag die bisher führende Serena Williams ablösen. Die Deutsche erhält für ihren Erfolg ein Preisgeld von 3,5 Millionen Dollar (3,11 Mio. Euro).

Angelique Kerber jubelt

APA/AP/Darron Cummings

Kerber hatte nach etwas mehr als zwei Stunden den Titel in der Tasche

„Es ist einfach großartig, unglaublich, das beste Jahr meiner Karriere. Hier hat 2011 alles angefangen, und jetzt stehe ich hier mit der Trophäe. Das bedeutet mir sehr viel“, sagte Kerber, die 20 Jahre nach Graf in New York triumphieren konnte, kurz vor der Pokalübergabe. „Glückwunsch an ‚Angie‘, sie hat bewiesen, dass sie die Nummer eins der Welt ist“, sagte Pliskova, die nach dem Matchball auf die andere Seite des Platzes ging, um die Siegerin zu umarmen.

Pliskova meldet sich zurück

Pliskova hatte im Halbfinale Williams bezwungen und für die Ablösung der Amerikanerin an der Spitze des WTA-Rankings gesorgt. In ihr erstes Grand-Slam-Finale startete die 1,86 Meter große Tschechin mit einem Doppelfehler und kassierte gleich im ersten Spiel des ersten Satzes ein Break. Zum Satzgewinn nach 40 Minuten nahm Kerber ihrer aufschlagstarken Gegnerin erneut das Service ab. Pliskova unterliefen im ersten Satz 17 unerzwungene Fehler, Kerber hingegen nur drei.

Karolina Pliskova

APA/AP/Darron Cummings

Pliskova fand erst mit Verspätung in ihr erstes Grand-Slam-Finale

Im zweiten Durchgang kam Pliskova besser ins Spiel, bei Kerber schlichen sich immer mehr Fehler ein. Beim Stand von 3:3 gelang der Tschechin das Break zum 4:3, danach fügte die 24-Jährige der Deutschen den ersten Satzverlust im Turnier zu. Im dritten Satz nahm Pliskova Kerber zum 2:1 das Aufschlagspiel ab und ging in der Folge auch mit 3:1 in Führung. Mit dem möglichen Sieg vor Augen riss jedoch der Faden im Spiel der Tschechin.

Kerber kontert erfolgreich

Kerber kämpfte sich zurück in die Partie und konterte mit einem Break zum 3:3. Beim Stand von 5:4 aus ihrer Sicht konnte Kerber der Tschechin entscheidend den Aufschlag abnehmen und sicherte sich schließlich ihren zweiten Grand-Slam-Sieg. Mit dem Titel krönte Kerber ihr herausragendes Jahr 2016. Nach dem Titel in Melbourne stand sie auch in Wimbledon im Finale, zog dort aber gegen Williams den Kürzeren. Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro gewann Kerber die Silbermedaille.

Die Deutsche mit polnischen Wurzeln ist neben Williams die erste seit Justine Henin 2007, die im gleichen Jahr zwei Grand-Slam-Titel holen konnte. Pliskova hingegen hatte nie zuvor die dritte Runde eines Grand-Slam-Turniers überstanden. Zwei Wochen vor dem US Open hatte die Tschechin aber das Finale des Premier-Events in Cincinnati gegen Kerber gewonnen.

Murray/Soares holen Doppel-Titel

Der Doppel-Titel bei den Herren ging an den Schotten Jamie Murray und den Brasilianer Bruno Soares. Der Bruder des Olympiasiegers Andy Murray und der Ex-Partner des Wieners Alexander Peya besiegten im Finale Pablo Carreno Busta/Guillermo Garcia Lopez mit 6:2 6:3. Die Spanier waren als erstes ungesetztes Herren-Doppel seit dem Jahr 2000 in ein New Yorker Endspiel eingezogen.

Murray/Soares hatten heuer unmittelbar nach Beginn ihres Zusammenspiels auch bei den Australian Open gewonnen. Davor hatten beide noch keine Major-Titel geholt. Der 34-jährige Soares hält bei insgesamt 22 Doppel-Titel auf der Tour, der 30-jährige Murray bei 15. Gemeinsam gewannen sie heuer bereits drei Titel.

Link: