Vanek-Assist bei Testniederlage von Team Europa

Die Europaauswahl mit dem Österreicher Thomas Vanek hat auch das zweite Testspiel vor dem World Cup of Hockey 2016 gegen die U23-Auswahl Nordamerikas verloren. Drei Tage nach dem 0:4 setzte es für die von Ralph Krueger betreute Mannschaft in Montreal eine 4:7-Niederlage. Vanek bereitete das zwischenzeitliche 1:3 des Franzosen Pierre-Edouard Bellemare (9.) vor.

Die aus Spielern aus acht Nationen zusammengesetzte Europaequipe erwischte jedoch einen kompletten Fehlstart - nach 16 Minuten stand es bereits 1:5. Die Europäer, die mit der Geschwindigkeit der jungen Gegner nicht immer mithalten konnten, steigerten sich in der Folge aber. Der Slowake Marian Gaborik mit zwei Treffern und der Däne Frans Nielsen verkürzten bis zur 49. Minute auf 4:5, doch nach dem sechsten Treffer Nordamerikas von Doppeltorschütze Johnny Gaudreau (52.) war das Team Europa zu keiner Reaktion mehr fähig.

Vanek, der im ersten Match nicht im Line-up war, stand am Sonntag insgesamt 14:12 Minuten und bei zwei Gegentoren auf dem Eis. Neben seinem Assist gab der 32-jährige Steirer, der heuer bei den Detroit Red Wings unter Vertrag steht, auch vier Schüsse ab.

In der Nacht auf Donnerstag bestreitet die Europaauswahl in Washington gegen Schweden den dritten und letzten Test. Der World Cup beginnt am 17. September. Die Europäer treffen in der Gruppe A auf die USA, Tschechien und Kanada. In der Gruppe B kämpfen Russland, Schweden, das Team Nordamerika und Finnland um die beiden Halbfinal-Tickets.