Obernosterer und Baldauf in World Superseries im Einsatz

Wie nach ihren sieglosen Einsätzen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro angekündigt, versucht sich das Vorarlberger Badminton-Duo Elisabeth Baldauf und David Obernosterer anders als früher nun auch bei besonders hochwertigeren Turnieren.

Bei den Japan Open der World Superseries musste Obernosterer nach einem bei der Anreise eingefangenen Infekt jedoch schon beim Auftakt zu Qualifikation aufgeben. Seine Lebensgefährtin Baldauf trifft am Mittwoch in der ersten Runde der mit 300.000 Dollar dotierten Veranstaltung auf die Japanerin Aya Ohori.

„Mein Ziel ist es, nach einer längeren Wettkampfpause wieder in den Turnierrhythmus zu finden und möglichst viele Spiele auf diesem Level zu bestreiten“, gab sich die 26-Jährige im Streben nach Matches auf hohem Niveau bereit. Für ihren gemeinsamen Auftritt im Doppel mussten Baldauf und Obernosterer wegen dessen Erkrankung w. o. geben.