Thiem trifft in Metz-Achtelfinale auf Qualifikanten

Dominic Thiem trifft beim ATP-Turnier in Metz am Mittwoch im Achtelfinale auf Peter Gojowczyk. Der deutsche Qualifikant setzte sich am Dienstag in der ersten Runde gegen den Spanier Nicolas Almagro mit 6:4 6:7 (11/13) 6:3 durch.

Der Weltranglistenzehnte Thiem hatte als Nummer eins des mit 520.070 Euro dotierten Turniers in Frankreich zunächst ein Freilos.

Thiem hofft auf guten Start in Hallensaison

Der 23-jährige Niederösterreicher hofft, dass er nach überstandener Knieverletzung gut in die Hallensaison startet. Nach Metz spielt er in Chengdu, Peking, Schanghai, das Erste Bank Open in Wien und das Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy.

Seine schärfsten Herausforderer in Metz sind der Belgier David Goffin, der französische US-Open-Viertelfinalist Lucas Pouille und dessen Landsmann Gilles Simon. Erster gesetzter Gegner Thiems wäre bei programmgemäßem Verlauf im Viertelfinale der als Nummer sechs eingestufte Luxemburger Gilles Müller.

Im Doppel mit Jürgen Melzer ausgeschieden

Im Doppel mit Jürgen Melzer war für Thiem bereits in der ersten Runde Endstation. Das ÖTV-Duo unterlag Colin Fleming/Scott Lipsky (GBR/USA) mit 6:4 6:7 (5/7) 8/10.

Mehr dazu in ATP-Turniere