Fury lässt Duell mit Klitschko platzen

Der Brite Tyson Fury hat den am 29. Oktober in Manchester vorgesehenen Kampf gegen den ukrainischen Ex-Champion Wladimir Klitschko zum zweiten Mal platzen lassen. Fury sei aus medizinischen Gründen nicht in der Lage zu kämpfen, sagte sein Manager Mick Hennessy. Genaue Auskunft zu den gesundheitlichen Problemen des WBA-, WBO- und IBO-Weltmeisters im Schwergewicht gab es nicht.

Mehr dazu in Medizinische Probleme als Grund