LASK finalisiert Ausgliederung des Profispielbetriebs

Der Fußball-Erste-Liga-Club LASK Linz hat die Ausgliederung seines Profispielbetriebes formell abgeschlossen. Bei der Generalversammlung am Freitag wurden laut Mitteilung des Vereins vom Montag die Agenden Finanzen, Marketing und Sport laut den neuen Statuten offiziell dem operativen GmbH-Geschäftsführer Alexander Friedl übertragen.

Der neu gewählte Vorstand mit Präsident Siegmund Gruber übt künftig eine Kontrollfunktion aus. Das Präsidium (Vizepräsidenten sind Thomas Kern und Wolfgang Resch) will sich auf strategische Entscheidungen und den Stadionneubau konzentrieren.