Kvitova beendet in Wuhan Durststrecke

Nach ihrem Marathonsieg im Achtelfinale über die neue Weltranglistenerste Angelique Kerber (GER) hat sich Petra Kvitova beim WTA-Premier-Turnier in Wuhan nicht mehr stoppen lassen. Die Tschechin, Nummer 16 der Weltrangliste, deklassierte im Finale die im Ranking vier Plätze vor ihr liegende Slowakin Dominika Cibulkova in nur 62 Minuten mit 6:1 6:1.

Die zweifache Wimbledon-Siegerin und ehemalige Weltranglistenzweite hatte bisher ein Jahr zum Vergessen. Die 26-jährige Tschechin jubelte damit in der chinesischen Metropole zum zweiten Mal nach 2014 und holte sich den ersten Titel seit über 13 Monaten. Kvitova hielt damit ihre Serie von nun sechs Jahren in Folge mit mindestens einem Turniersieg aufrecht.

Trotz der Schlappe im Endspiel durfte sich Cibulkova freuen, denn die Slowakin wird am Montag im Ranking auf Platz acht klettern. So weit oben stand Cibulkova noch nie. Auch Kvitova darf sich im Finish im Kampf um ein Ticket für die WTA-Championships der besten acht Spielerinnen noch Hoffnungen machen.

Mehr dazu in WTA-Turniere