UEFA sperrt finnischen Teamspieler für 30 Tage

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat den finnischen Internationalen Roman Eremenko vorerst für 30 Tage gesperrt. Das gab Finnlands Fußballverband am Freitag bekannt. Grund dafür wurde keiner genannt. Gemäß russischen Medienberichten soll der Profi von ZSKA Moskau wegen der Einnahme von Snus, einem in Skandinavien gebräuchlichen Tabakersatz, sanktioniert worden sein.

Der finnische Teamspieler Roman Eremenko

APA/AFP/John Thys

Eremenko war beim 2:3 der Finnen im WM-Qualifikationsspiel auf Island am Donnerstag nicht zum Einsatz gekommen und verließ nun das Nationalteam. ZSKA muss auch in den Champions-League-Spielen gegen Monaco auf den 29-Jährigen verzichten. Der Fall soll vor dem UEFA-Disziplinarkomitee noch genauer behandelt werden.