Marathonreise von Brasilien nach Venezuela

Politisch herrscht Eiszeit zwischen Venezuela und Brasilien - das hat auch Auswirkungen auf das WM-Qualifikationsspiel am Dienstagabend (Ortszeit). Erst nach einer neunstündigen Marathonreise erreichte die „Selecao“ den Spielort Merida im Westen des von einer dramatischen Versorgungskrise erschütterten Landes.

Bei der Flugreise von der brasilianischen Stadt Natal wurde kurz vor der Grenze in Boa Vista noch ein längerer Tankstopp eingelegt, berichtete das Portal O Globo. Die neue Mitte-rechts-Regierung in Brasilien will das sozialistische Venezuela aus dem Wirtschaftsbündnis MERCOSUR ausschließen. Beide Länder froren die diplomatischen Beziehungen ein.