IFK Mariehamn erstmals finnischer Meister

IFK Mariehamn hat am Sonntag erstmals den finnischen Fußballmeistertitel geholt. Der Club von der Insel Aland schaffte den Coup mit einem 2:1-Heimsieg gegen Ilves, Rekordmeister HJK Helsinki weist zum Ende der Titeljagd drei Punkte Rückstand auf.

Mariehamn hatte 2003 noch in der dritten Liga gespielt, war dann zweimal in Folge aufgestiegen und hält sich seit 2012 unter den Spitzenclubs der obersten Liga. Die Mariehamn-Fans sind dafür bekannt, dass sie ihre Mannschaft per Fähre zu den Auswärtsspielen begleiten. Beim Meisterstück hatten 4.300 Zuschauer das Heimstadion gefüllt.