Capitals übernehmen wieder die EBEL-Spitze

Die Vienna Capitals haben am Mittwoch in der 14. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) die Tabellenführung zurückerobert. Die Wiener setzten sich in der Albert-Schulz-Halle in einem von vielen Strafen für die Hausherren geprägtem Match gegen Rekordmeister KAC dank eines Doppelschlages im Schlussdrittel durch. Die Capitals verdrängten damit den bisherigen Leader Salzburg, der am Dienstag in Graz verloren hatte, auf Rang zwei.

Mehr dazu in KAC im Heimspiel bezwungen