Dürr klagt ÖSV wegen Lizenzverweigerung

Langläufer Johannes Dürr will sich nach seiner im Februar abgelaufenen zweijährigen Dopingsperre auf rechtlichem Weg zurück in den Leistungssport kämpfen. Laut einem Bericht von „News“ hat der 29-Jährige Klage gegen den Österreichischen Skiverband (ÖSV) eingereicht, weil dieser ihm die Ausstellung einer Lizenz verweigere. Vom ÖSV war dazu vorerst keine Stellungnahme zu erhalten.

Mehr dazu in Dopingsperre im Februar abgelaufen