Themenüberblick

Abfuhr in 56 Minuten

Dominic Thiem hat sich vom ATP-Turnier in Paris-Bercy sang- und klanglos nach nur einem Spiel verabschiedet. Der 23-jährige Niederösterreicher, der in der ersten Runde noch ein Freilos gehabt hatte, unterlag in der zweiten Runde dem Amerikaner Jack Sock in weniger als einer Stunde glatt mit 2:6 4:6. Für Thiem war die Niederlage auch ein Dämpfer im Kampf um einen Platz beim Masters in London.

Thiem kam beim mit knapp 4,3 Mio. Euro dotierten Turnier in Paris nie in die Partie. Vor allem gegen den Aufschlag des Amerikaners hatte der Niederösterreicher an diesem Tag nichts zu bestellen. Thiem gab gegen Sock gleich sein erstes Aufschlagsspiel ab und blieb auch beim folgenden Service des Amerikaners ohne Punkt. Nach nur 21 Minuten hatte Sock den ersten Satz in der Tasche.

Dominic Thiem

APA/Georg Hochmuth

Für Thiem gab es in Paris ein böses Erwachen

Im zweiten Durchgang fing sich Thiem zwar und hielt den Satz lange offen, beim Stand von 3:3 nahm Sock dem Österreicher aber erneut den Aufschlag ab. Nach insgesamt 56 Minuten verwertete der Amerikaner seinen ersten Matchball. Thiem hatte Sock bei dessen Aufschlag nicht einmal gefährden können. Österreichs Nummer eins beendete die Partie ohne einzige Breakchance. Für Sock war es im dritten Duell mit Thiem der erste Sieg.

Masters-Ticket nicht in eigener Hand

Im Kampf um einen Platz beim Masters in London hat es Thiem nun nicht mehr in der eigenen Hand. Als aktuell Siebenter im bereinigten Champions Race hat die Nummer acht der Welt aber weiterhin gute Karten. Von Thiems drei Rivalen Tomas Berdych (CZE), Marin Cilic (CRO) und David Goffin (BEL) müssten ihn noch zwei überholen. Cilic und Goffin treffen allerdings bereits im Achtelfinale von Paris-Bercy aufeinander. Der zuletzt nicht in Topform agierende Berdych muss zudem zumindest das Semifinale erreichen, um Thiem zu überholen.

4.300.755-Euro-ATP-Turnier in Paris

Zweitrundentableau:
Novak Djokovic (SRB/1) Gilles Müller (LUX) 6:3 6:4
Grigor Dimitrow (BUL/14) Marcos Baghdatis (CYP) 6:3 ret.
Marin Cilic (CRO/9) Ivo Karlovic (CRO) 7:6 (9/7) 6:2
David Goffin (BEL/8) Nicolas Mahut (FRA) 7:6 (7/5) 6:3
Jan-Lennard Struff (GER) Stan Wawrinka (SUI/3) 3:6 7:6 (8/6) 7:6 (7/1)
John Isner (USA) David Ferrer (ESP/15) 7:6 (7/4) 7:6 (7/4)
Richard Gasquet (FRA/12) Steve Johnson (USA) 6:4 7:6 (13/11)
Jack Sock (USA) Dominic Thiem (AUT/6) 6:2 6:4
Kei Nishikori (JPN/5) Viktor Troicki (SRB) 6:2 7:5
Jo-Wilfried Tsonga (FRA/11) Albert Ramos-Vinolas (ESP) 6:3 6:4
Pablo Cuevas (URU/16) Paolo Lorenzi (ITA) 6:1 6:2
Milos Raonic (CAN/4) Pablo Carreno Busta (ESP) 7:6 (7/5) 6:4
Tomas Berdych (CZE/7) Joao Sousa (POR) 6:3 3:6 7:5
Gilles Simon (FRA) Roberto Bautista Agut (ESP/10) 2:6 6:1 7:6 (8/6)
Lucas Pouille (FRA/13) Feliciano Lopez (ESP) 6:7 (1/7) 6:3 6:4
Andy Murray (GBR/2) Fernando Verdasco (ESP) 6:3 6:7 (5/7) 7:5
Erstrundentableau:
Novak Djokovic (SRB/1) Freilos
Gilles Müller (LUX) Nicolas Almagro (ESP) 6:3 6:3
Marcos Baghdatis (CYP) Paul-Henri Mathieu (FRA) 6:2 6:4
Grigor Dimitrow (BUL/14) Freilos
Marin Cilic (CRO/9) Freilos
Ivo Karlovic (CRO) Dusan Lajovic (SRB) 7:6 (7/4) 7:6 (7/5)
Nicolas Mahut (FRA) Martin Klizan (SVK) 4:6 6:4 6:3
David Goffin (BEL/8) Freilos
Stan Wawrinka (SUI/3) Freilos
Jan-Lennard Struff (GER) Ilja Martschenko (UKR) 6:1 6:1
John Isner (USA) Mischa Zverev (GER) 7:6 (10/8) 6:4
David Ferrer (ESP/15) Freilos
Richard Gasquet (FRA/12) Freilos
Steve Johnson (USA) Guido Pella (ARG) 6:4 7:5
Jack Sock (USA) Philipp Kohlschreiber (GER) 6:2 7:6 (7/3)
Dominic Thiem (AUT/6) Freilos
Kei Nishikori (JPN/5) Freilos
Viktor Troicki (SRB) Adrian Mannarino (FRA) 6:4 3:6 7:6 (7/5)
Albert Ramos-Vinolas (ESP) Stephane Robert (FRA) 6:1 6:4
Jo-Wilfried Tsonga (FRA/11) Freilos
Pablo Cuevas (URU/16) Freilos
Paolo Lorenzi (ITA) Benoit Paire (FRA) 6:4 7:6 (7/4)
Pablo Carreno Busta (ESP) Fabio Fognini (ITA) 6:3 6:1
Milos Raonic (CAN/4) Freilos
Tomas Berdych (CZE/7) Freilos
Joao Sousa (POR) Andreas Seppi (ITA) 6:4 6:4
Gilles Simon (FRA) Julien Benneteau (FRA) 4:6 6:3 6:2
Roberto Bautista Agut (ESP/10) Freilos
Lucas Pouille (FRA/13) Freilos
Feliciano Lopez (ESP) Pierre-Hugues Herbert (FRA) 7:6 (7/3) 6:4
Fernando Verdasco (ESP) Robin Haase (NED) 6:2 3:2 ret.
Andy Murray (GBR/2) Freilos
Doppel-Achtelfinale:
Marcelo Melo / Vasek Pospisil (BRA/CAN/6) Dominic Thiem / Philipp Kohlschreiber (AUT/GER) 6:3 6:4
Erste Runde:
Dominic Thiem / Philipp Kohlschreiber (AUT/GER) Paolo Lorenzi / Albert Ramos-Vinolas (ITA/ESP) 6:1 7:5

Link: