Sprintstar Bolt vor Training bei Borussia Dortmund

Sprintstar Usain Bolt soll in absehbarer Zeit eine Trainingseinheit mit den Fußballprofis von Borussia Dortmund bestreiten. „Das ist kein Scherz. Das ist keine Marketingmaßnahme“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem „kicker“ am Sonntag zu Medienberichten aus Großbritannien.

Laut „Guardian“ habe Jamaikas Olympiasieger Bolt bereits Kontakt zu BVB-Chefcoach Thomas Tuchel aufgenommen. Eine Bolt-Visite bei den Dortmundern sei laut Watzke „schon seit Längerem beschlossen. Puma-Chef Björn Gulden, der bei uns auch im Aufsichtsrat sitzt, hat mir schon vor Wochen gesagt, dass Usain gefragt hatte, ob er bei uns mit trainieren dürfe“, erklärte der BVB-Chef. Er habe gesagt, klar, überhaupt kein Thema.

Großer Fan von ManUnited

„Unser Trainer findet es auch gut. Wir werden das natürlich nicht in einer Englischen Woche machen, sondern wahrscheinlich irgendwann in einer Vorbereitungsphase oder so. Die Mannschaft findet das sicherlich auch klasse“, sagte Watzke dem „kicker“. Bolt ist ein großer Fan von Manchester United: „Wenn ich für Manchester United spielen könnte, würde ein Traum für mich wahr werden. Das wäre episch“, zitierte der „Guardian“ Bolt.