Schwede Noren triumphiert in Sun City

Mit der „besten Runde meines Lebens“ hat sich der Schwede Alex Noren am Sonntag noch den Sieg im zweiten Turnier der Finalserie der Europa-Tour (7 Mio. Dollar) gesichert. Mit 63 Schlägen in Sun City (Südafrika) feierte der 34-Jährige seinen vierten Saisonsieg mit sechs Schlägen Vorsprung auf den Südkoreaner Wang Jeunghun.

Alex Noren (SWE) mit Siegerscheck

AP/Themba Hadebe

So viele Turniere hat heuer in Europa oder Nordamerika kein anderer Spieler gewonnen. Noren gelangen die Erfolge, u. a. im British Masters vor Bernd Wiesberger, durchwegs in der zweiten Jahreshälfte. In der Spielerstadt in Südafrika erhielt er einen Scheck über 1,048 Millionen Euro. Wang vergab seine Führung mit einer 75er-Schlussrunde auf dem Par-72-Kurs. Wiesberger hatte auf ein Antreten verzichtet, er spielt kommende Woche das Tourfinale in Dubai.