Abramowa bis Februar gesperrt

Der Internationale Biathlonverband (IBU) hat die Ukrainerin Olga Abramowa wegen eines Dopingvergehens für ein Jahr gesperrt. Die 28-Jährige war am 10. Jänner 2016 auf die seit Jahresbeginn verbotene Substanz Meldonium getestet worden.

Aufgrund der außergewöhnlichen Umstände wie der später von der WADA neu bewerteten Meldonium-Richtlinien sei Abramowa abzüglich ihrer angerechneten vorläufigen Suspendierungszeit für ein Jahr ausgeschlossen worden und damit ab 4. Februar 2017 wieder startberechtigt, teilte die IBU am Dienstag mit. Somit könnte sie ab der WM in Hochfilzen wieder an internationalen Wettkämpfen teilnehmen.