Goalie Walke verlängert bei Salzburg bis 2019

Fußballmeister Red Bull Salzburg kann auch in Zukunft auf Goalie Alexander Walke bauen. Der 33-jährige Deutsche verlängerte seinen mit Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis Sommer 2019. Das teilte der Titelverteidiger zwei Tage vor dem Heimschlager der 15. Bundesliga-Runde gegen Rapid am Sonntag (16.30 Uhr, live in ORF eins) mit.

„Ich bin sehr glücklich und dankbar“

Walke ist schon seit 2010 bei den Salzburgern, die er nur im ersten Halbjahr 2011 kurz in Richtung Greuther Fürth verlassen hatte, und absolvierte dort 143 Pflichtspiele. „Ich bin sehr glücklich und dankbar, weiterhin Teil dieses Vereins zu sein. Ich bin zwar ein Deutscher, bin aber die längste Zeit in meiner Karriere hier in Österreich, wo ich mich wahnsinnig wohlfühle“, sagte Walke.

Salzburg-Goalie Alexander Walke

GEPA/Christian Ort

Vergangene Saison war er von den Trainern, Managern und Präsidenten zum besten Tormann der Saison gewählt worden. Auch deshalb ist er diese Saison die unangefochtene Nummer eins, stand nur im ÖFB-Cup, wo ihn Cican Stankovic vertrat, nicht im Tor.

Walke ist „enorm wichtig für die Mannschaft“

„Er hat es sich durch die guten Spiele verdient. Er arbeitet im Training immer mit 100 Prozent, ist einfach enorm wichtig für die Mannschaft auf und außerhalb des Platzes und zudem sehr beliebt bei den Fans“, sagte Coach Oscar Garcia.

Dem konnte auch Sportdirektor Christoph Freund nur zustimmen: „Er ist schon lange beim Club, hat enorm viel Routine und ist sowohl auf dem Feld als auch abseits davon vor allem für unsere vielen jungen Spieler eine wichtige Stütze. Seine Leistungen sind sehr konstant und stark.“