Hypo Tirol verpasst CL-Gruppenphase

Meister Hypo Tirol hat die Gruppenphase der Champions League der Herren verpasst. Die Innsbrucker unterlagen am Sonntag auch im Drittrundenrückspiel. Nach der 1:3-Heimniederlage gegen VFB Friedrichshafen vom Mittwoch gab es diesmal am Bodensee ein 2:3, womit die Tiroler aus Europas Königsklasse klar ausgeschieden sind.

Schon die ersten beiden Sätze gegen den deutschen Vizemeister waren verloren gegangen, womit der Aufstieg Friedrichshafens klar gewesen war. Denn Tirol hätte zumindest einen 3:1-Erfolg benötigt, um danach über den Gewinn eines „Golden Set“ (bis 15) weiterkommen zu können. Im Lager der Gäste hatte vor der nicht allzu weiten Reise Optimismus geherrscht, das Duell noch drehen zu können.

Das Ausscheiden war allerdings letztlich deutlich. Noch dazu gelangen Tirol die beiden Satzgewinne, als es bei den Friedrichshafenern nicht mehr um viel ging. Am Ende stand ein 3:2 (17, 16, -23, -22, 7).