Hamilton Tagesschnellster im Abu-Dhabi-Training

Nico Rosberg hat sich im Kampf um die erste Tagesbestzeit vor dem Formel-1-Finale in Abu Dhabi Lewis Hamilton geschlagen geben müssen. Der Deutsche erzielte am Freitag auch in der zweiten Einheit nur die zweitbeste Zeit.

Auf dem Yas Marina Circuit lag der WM-Spitzenreiter am Ende mit seiner besten Runde aber nur 0,079 Sekunden hinter seinem britischen Mercedes-Stallrivalen. Hinter dem Silberpfeil-Duo landete Sebastian Vettel im Ferrari auf dem dritten Rang.

Rosberg, der in der WM zwölf Punkte vor Titelverteidiger Hamilton führt, genügt im Rennen am Sonntag (14.00 Uhr MEZ, live in ORF eins) ein Podestplatz, um erstmals Weltmeister zu werden.

Formel-1-Grand-Prix von Abu Dhabi

Erstes Freitag-Training:
1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:42,869
2. Nico Rosberg GER Mercedes + 0,374
3. Max Verstappen NED Red Bull 0,428
4. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 0,493
5. Sebastian Vettel GER Ferrari 1,136
6. Sergio Perez MEX Force India 1,286
7. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 1,687
8. Carlos Sainz ESP Toro Rosso 1,816
9. Felipe Massa BRA Williams 2,170
10. Marcus Ericsson SWE Sauber 2,299
11. Alfonso Celis MEX Force India 2,607
12. Romain Grosjean FRA Haas 2,731
13. Felipe Nasr BRA Sauber 2,909
14. Esteban Gutierrez MEX Haas 3,056
15. Valtteri Bottas FIN Williams 3,071
16. Jolyon Palmer GBR Renault 3,350
17. Kevin Magnussen DEN Renault 3,503
18. Fernando Alonso ESP McLaren 3,510
19. Pascal Wehrlein GER Manor 3,589
20. Jenson Button GBR McLaren 4,258
21. Jordan King GBR Manor 4,689
22. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 19,120
Zweites Freitag-Training:
1. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:40,861
2. Nico Rosberg GER Mercedes + 0,079
3. Sebastian Vettel GER Ferrari 0,269
4. Max Verstappen NED Red Bull 0,528
5. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 0,529
6. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 0,603
7. Valtteri Bottas FIN Williams 1,098
8. Sergio Perez MEX Force India 1,180
9. Nico Hülkenberg GER Force India 1,403
10. Felipe Massa BRA Williams 1,407
11. Fernando Alonso ESP McLaren 1,505
12. Jenson Button GBR McLaren 1,962
13. Esteban Gutierrez MEX Haas 2,151
14. Romain Grosjean FRA Haas 2,247
15. Jolyon Palmer GBR Renault 2,411
16. Esteban Ocon FRA Manor 2,739
17. Pascal Wehrlein GER Manor 2,893
18. Felipe Nasr BRA Sauber 3,042
19. Marcus Ericsson SWE Sauber 3,184
20. Kevin Magnussen DEN Renault 3,256
21. Carlos Sainz ESP Toro Rosso 3,617
22. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 5,087