Gut bestreitet Weltcup-Slalom in Sestriere

Die im Gesamtweltcup 28 Punkte hinter der US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin an zweiter Position liegende Lara Gut steht im Aufgebot des Schweizer Skiverbands für den Weltcup-Slalom am Sonntag in Sestriere. Die Verteidigerin der großen Kristallkugel tritt nur sehr selten im Torlauf an, bei bisher 16 Versuchen seit 2008 punktete sie am 13. März 2009 als 14. in Aare genau einmal.

Im vergangenen Winter trat Gut im Dezember 2015 in Aare (nicht für Lauf zwei qualifiziert) und im März 2016 in Jasna (Ausfall im ersten Lauf) zu Torläufen an. So wenig es in der Spezialdisziplin bisher klappte, so gut schlägt sie sich immer wieder in der alpinen Kombinationen, wo der Slalom eine Teildisziplin ist. Im vergangenen Winter schaffte es die 25-Jährige als Siegerin von Val d’Isere und Dritte von Lenzerheide zweimal auf das Stockerl.

Im Riesentorlauf am Samstag in Sestriere zählt Lara Gut neben Shiffrin, den Italienerinnen Marta Bassino und Sofia Goggia, der Französin Tessa Worley und der Norwegerin Nina Löseth zu den aufsichtsreichsten Podestplatzanwärterinnen. Gut gewann den Riesentorlauf in Sölden, schied in Killington aber aus. Dort triumphierte Worley.

Mehr dazu in sport.ORF.at/skialpin