Weltcup-Leaderin Dahlmeier legt Pause ein

Die Weltcup-Führende Laura Dahlmeier lässt überraschend die ersten beiden Biathlon-Rennen nach der Weihnachtspause in ihrer deutschen Heimat aus. Die Weltmeisterin wird am Freitag in Oberhof im Sprint nicht starten und deshalb auch in der Verfolgung am Samstag fehlen. Im abschließenden Massenstart am Sonntag will die dreifache Saisonsiegerin aber dabei sein.

Laura Dahlmeier

GEPA/Matic Klansek

„Ich weiß aus den vergangenen Jahren, dass mir so eine Pause guttut und ich mit meinen Kräften haushalten muss, wenn ich gesund durch die Saison kommen will. Die nächsten Tage werde ich noch einmal vernünftig trainieren und dann am Sonntag wieder voll angreifen“, wurde die 23-Jährige am Montag in einer Aussendung des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) zitiert.

Gesamtweltcup derzeit kein Thema

Die Verteidigung der Weltcup-Führung sei derzeit nicht ihre erste Priorität. „Dass ich aktuell das Gelbe Trikot habe, ist ein Traum. Aber ich mache mir ehrlich gesagt noch nicht so viele Gedanken über den Gesamtweltcup. Dazu kann und wird noch viel zu viel im Verlauf des Winters passieren.“ Ihr großes Ziel sei die WM im Februar in Hochfilzen, so die Bayerin.

Österreichs Hoffnungsträgerin Lisa Theresa Hauser dürfte nach ihrer Krankheitspause um Weihnachten wieder rechtzeitig fit werden. Die Entscheidung über ihre Anreise nach Oberhof fällt am Dienstag.