Themenüberblick

Doppelschlag von Dele Alli

Die Erfolgsserie von Chelsea ist nach 13 Siegen in Folge zu Ende gegangen. Der Tabellenführer der englischen Premier League unterlag am Mittwoch beim Londoner Lokalrivalen Tottenham Hotspur mit 0:2 (0:1).

Mann des Spiels an der White Hart Lane war der englische Teamspieler Dele Alli, der - jeweils nach Vorarbeit des Dänen Christian Eriksen - per Kopf beide Tore (45./+2, 54.) für die Spurs erzielte.

Dele Alli (Tottenham)

APA/AP/Alastair Grant

Gegen Alli half auch die Überzahl nicht

Chelsea verpasste dadurch den 14. Ligasieg hintereinander. Den Premier-League-Rekord von 13 Erfolgen am Stück in einer Saison müssen sich die „Blues“ weiterhin mit Arsenal (Ende der Saison 2001/02) teilen. In der Tabelle beträgt der Vorsprung des Spitzenreiters auf den ersten Verfolger Liverpool aber immer noch fünf Zähler.

Gästecoach Antonio Conte trug die Niederlage mit Fassung. „Wir haben gewusst, dass hier eine Niederlage möglich ist. Es ist schade, dass die Serie jetzt vorbei ist, aber Tottenham ist eine wirklich gute Mannschaft. Sie können bis zum Ende um den Titel mitkämpfen. Sie haben uns auch Ende der letzten Saison geschlagen, und ich habe ein ausgeglichenes Match mit zwei guten Mannschaften gesehen.“

„Spurs“ neuer Dritter

Tottenham verbesserte sich durch den fünften Ligasieg in Folge auf Platz drei. Den „Spurs“, bei denen ÖFB-Teamverteidiger Kevin Wimmer auf der Bank saß, fehlen ebenso wie Manchester City sieben Punkte auf Chelsea. Der 20-jährige Mittelfeldspieler Alli hält in den jüngsten vier Ligaspielen bei sieben Toren.

„Wir haben gegen eine der derzeit besten Mannschaften in Europa gespielt“, sagte Tottenham-Coach Mauricio Pochettino. „Deshalb sind wir sehr stolz und glücklich, unsere Vorstellung war sehr solide. Derzeit liegen wir in einer guten Position, aber der Weg bis zum Ende der Saison ist noch weit.“

Premier League

20. Runde

Montag, 2. Jänner:
Middlesbrough Leicester City 0:0
Manchester City Burnley 2:1
Sunderland Liverpool 2:2
Everton Southampton 3:0
West Bromwich Hull City 3:1
West Ham Manchester United 0:2
Dienstag, 3. Jänner:
Bournemouth Arsenal 3:3
Stoke City Watford 2:0
Crystal Palace Swansea City 1:2
Mittwoch, 4. Jänner:
Tottenham Chelsea 2:0

Tabelle

Links: