Themenüberblick

Wieder kein Titel in der Copa del Rey

Für Real Madrid ist am Mittwochabend im spanischen Cupviertelfinale sensationell Endstation gewesen. Zehn Tage nach der ersten und bisher einzigen Saisonniederlage in La Liga kam der Favorit vor 23.500 Fans im Rückspiel bei Celta Vigo über ein enttäuschendes 2:2 nicht hinaus. Nach dem 1:2 im Hinspiel war damit das Aus der „Königlichen“, die zuletzt 2014 die Copa del Rey gewinnen konnten, besiegelt.

Real dominierte zwar das Spielgeschehen, kurz vor der Pause ging allerdings der Außenseiter in Führung. Real-Goalie Francisco Casilla konnte zwar einen Schuss des Schweden John Guidetti abwehren, der Abpraller ging allerdings an den Fuß von Verteidiger Danilo und von dort ins Tor (44.). Auch nach Seitenwechsel tat sich Real schwer, klare Torchancen zu kreieren. Und so mussten die Freistoßkünste von Cristiano Ronaldo herhalten, der aus halbrechter Position aus 29 Metern ins lange Eck zum Ausgleich traf (62.).

Ein Treffer fehlte Real noch, um es zumindest in die Verlängerung zu schaffen. In der 85. Minute erzielte allerdings der Däne Daniel Wass mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze die neuerliche Führung für den Tabellenachten. Die „Königlichen“ steckten nicht auf und schöpften nach einem Eckball durch eine Kopfballtor von Lucas Vazquez (90.) noch einmal Hoffnung. In der vierminütigen Nachspielzeit hielt die Abwehr von Celta Vigo aber dicht.

Jubel bei Celta Vigo

Reuters/Miguel Vidal

Die Spieler von Celta Vigo jubeln über das zweite Cuphalbfinale in Serie

Atletico reicht 2:2 bei Eibar

Lokalrivale Atletico machte es hingegen besser und schaffte den Einzug ins Halbfinale. Der Mannschaft von Trainer Diego Simeone reichte nach dem klaren 3:0-Heimsieg im Hinspiel ein 2:2 (1:0) bei SD Eibar zum Aufstieg in die nächste Runde. Jose Gimenez (55.) und Juanfran (85.) trafen für die Gäste, Sergio Enrich (73.) und Pedro Leon (81.) erzielten die Treffer für die Basken.

Bereits am Dienstag war CD Alaves durch ein 0:0 gegen AD Alcorcon als erste Mannschaft ins Halbfinale eingezogen. Das will am Donnerstag auch der FC Barcelona gegen Real San Sebastian schaffen. Das Hinspiel hatten die Katalanen mit 1:0 gewonnen.

Links: