Wieder knappe Raptors-Niederlage in NBA

Für die Toronto Raptors hat es in der Nacht auf Donnerstag die nächste hauchdünne Niederlage und die insgesamt fünfte hintereinander in der National Basketball Association (NBA) gesetzt. Die Kanadier verloren bei den Memphis Grizzlies mit 99:101. Der Wiener Jakob Pöltl kam zum dritten Mal in Folge nicht zum Einsatz.

Trotz müder Beine nach dem 106:108 vom Vortag gegen die San Antonio Spurs hatten die Raptors in Memphis bis zum Schluss die Chance auf den Sieg. Aber nachdem der mit 42 Zählern überragende spanische Center Marc Gasol in der Schlussminute zwei Freiwürfe für die Gastgeber verwertet hatte, fanden „Dreier“ von Terrence Ross und Kyle Lowry (mit 29 Punkten Topscorer seines Teams) ihr Ziel nicht. In der Nacht auf Samstag gastieren die Milwaukee Bucks in Toronto.

Cleveland verliert erneut

Durch ein 120:109 gegen die Houston Rockets sind die Boston Celtics den Raptors nunmehr bis auf einen Sieg nahe gerückt. Die sechste Niederlage in den vergangenen acht Spielen hat es für die Cleveland Cavaliers gesetzt. Der Champion unterlag den Sacramento Kings in eigener Halle trotz eines Triple-Doubles von LeBron James (24 Punkte, 13 Rebounds, elf Assists) mit 112:116 nach Verlängerung.

Zum 60. Mal in seiner Karriere war Russell Westbrook dreifach zweistellig. Der 28-jährige Guard verbuchte beim 114:105 von Oklahoma City Thunder über die New Orleans Pelicans 27 Punkte, zwölf Rebounds und zehn Assists.

Mehr dazu in National Basketball Association