Gruber Vierter bei nächstem Rydzek-Sieg in Seefeld

Einen Tag nach David Pommer hat auch Bernhard Gruber beim Seefeld-Weltcup-Triple den vierten Rang geschafft. Der Sieg ging wie am Vortag und erneut im Zielsprint an Johannes Rydzek, der Eric Frenzel um 0,1 Sekunden auf Platz zwei verwies. Rydzek übernimmt damit im Gesamtweltcup auch die Führung von Frenzel.

Sehr stark waren im ÖSV-Team auch Mario Seidl als Fünfter und Pommer als Achter. Mit Philipp Orter, Franz-Josef Rehrl und Paul Gerstgraser, der sich von Rang 36 auf Rang 16 katapultierte, landeten drei weitere ÖSV-Kombinierer auf den Plätzen 14 bis 16.

Kombinierer-Weltcup in Seefeld

Samstag-Bewerb (ein Sprung und 10 km Langlauf):
1. Johannes Rydzek GER 24:36,5 1/16 *
2. Eric Frenzel GER + 0,1 4/14
3. Samuel Costa ITA 11,3 2/20
4. Bernhard Gruber AUT 20,8 2/25
5. Mario Seidl AUT 29,4 5/22
6. Fabian Rießle GER 30,1 6/18
7. Akito Watabe JPN 40,5 7/15
8. David Pommer AUT 48,7 8/17
9. Ilkka Herola FIN 55,8 15/12
10. Magnus Krog NOR 1:00,9 19/7
14. Philipp Orter AUT 1:21,1 13/21
15. Franz-Josef Rehrl AUT 1:30,0 11/33
16. Paul Gerstgraser AUT 1:34,5 36/1
26. Martin Fritz AUT 2:31,6 30/24
29. Lukas Klapfer AUT 2:34,9 20/39
34. Wilhelm Denifl AUT 3:13,8 29/38
37. Harald Lemmerer AUT 3:21,9 38/29
45. Tomaz Druml AUT 5:27,4 42/43
* Platzierung im Springen/Langlauf

Mehr dazu in Weltcup Nordische Kombination 2016/17