Nach Murray sagt auch Djokovic für Miami ab

Titelverteidiger Novak Djokovic hat seinen Start beim ATP-Masters-Turnier in Miami wegen Ellbogenproblemen abgesagt. „Ich entschuldige mich bei meinen Fans und den Leuten, die sich Tickets gekauft haben, um mich live bei den Miami Open spielen zu sehen. Leider bin ich verletzt und werde nicht antreten können“, teilte der Serbe am Sonntag via Twitter mit.

Auch Murray plagen Ellbogenprobleme

Vor dem Weltranglistenzweiten hatte bereits die Nummer eins der Welt, Andy Murray, für das mit 7,913 Millionen Dollar dotierte Hartplatzturnier abgesagt. Der Brite muss wegen einer Verletzung am rechten Ellbogen auf ein Antreten verzichten. „Der Fokus liegt darauf, für die Sandplatzsaison bereit zu sein“, sagte der zweifache Miami-Sieger am Samstag in einem Statement.

Murray war in Indian Wells zuletzt in der zweiten Runde gegen den Kanadier Vasek Pospisil in zwei Sätzen ausgeschieden, Djokovic unterlag im Achtelfinale dem Australier Nick Kyrgios ebenfalls in zwei Durchgängen.

Österreichs Aushängeschild Dominic Thiem rückt damit in der Liste der Gesetzten in Miami um zwei Ränge nach vorne. Bei den Damen ist die US-Amerikanerin Serena Williams, die am Montag von der Deutschen Angelique Kerber wieder als Nummer eins abgelöst wird, wegen einer Knieverletzung nicht dabei. Der Hauptbewerb startet am Mittwoch.

Mehr dazu in Aktuelle ATP-Turniere