Themenüberblick

„Gut angenommen und gut umgesetzt“

Hinten eine Dreierkette, David Alaba auf der linken Seite und im Sturmzentrum Guido Burgstaller statt Marc Janko: Teamchef Marcel Koller hat beim 2:0-Heimsieg gegen Moldawien die Schatten der Vergangenheit hinter sich gelassen. Die Abkehr vom traditionellen 4-2-3-1-System hin zu einer 3-4-3-Formation war die vom ÖFB-Coach vor der Winterpause angekündigte Lösung. „Die Spieler haben ein neues System gut angenommen und gut umgesetzt“, lobte Koller, der aber auch auf Anpassungsschwierigkeiten hinwies und betonte, dass die Änderung vor allem dem Gegner geschuldet war.

Lesen Sie mehr …