Wiesberger startet in Houston mit zwei unter Par

Dank Birdies auf den letzten zwei Löchern hat Golfprofi Bernd Wiesberger die erste Runde des PGA-Turniers in Houston am Donnerstag mit einem Score von 70 Schlägen abgeschlossen. Zahlreiche Asse hatten ihre Runde aber erst begonnen, als der früh gestartete Wiesberger schon ins Clubhaus zurückkehrte.

Wiesberger nutzt das Turnier in Houston als Generalprobe für das Masters in Augusta. Der 31-Jährige wählte die gleiche Vorbereitung auf das erste Major-Turnier (6. bis 9. April) wie im Vorjahr. Damals hatte er nach einem 37. Rang in Houston seine zweite Masters-Teilnahme als 34. abgeschlossen.

Bernd Wiesberger

APA/AFP/Getty Images/Stacy Revere

Der Vorjahreszweite Henrik Stenson (SWE/Weltranglistenfünfter), Jordan Spieth (USA/6.), Adam Scott (AUS/7.), der Gewinner von 2007, und Rickie Fowler (USA/9.) absolvieren eine Woche vor dem ersten Saisonhöhepunkt ebenfalls das Turnier auf dem Par-72-Kurs. Abgesagt hat der Weltranglistenerste Dustin Johnson. Der Vorjahresdritte aus den USA fühlt sich nach drei Siegen in Serie schon bereit für Augusta.