Krssakova feiert in Tiflis ersten GP-Sieg

Die Wienerin Magdalena Krssakova hat am Samstag in Tiflis ihren ersten Judo-Grand-Prix gewonnen. Mit Kathrin Unterwurzacher stand in Georgiens Hauptstadt eine weitere Athletin des Österreichischen Judoverbands (ÖJV) als Dritte ebenfalls auf dem Podest der Klasse bis 63 Kilogramm. Es ist der 16. Podestplatz der 24-jährigen Unterwurzacher auf der World Tour, der zweite von Krssakova.

Magdalena Krssakova gewann in Tiflis ihren ersten Judo-Grand-Prix gewonnen. Die Wienerin bezwang im Finale die Italienerin Edwige Gwend.

Die 23-jährige Krssakova hatte zum Auftakt gegen Daniela Kazanoi (BLR) im Golden Score gewonnen, im Viertelfinale gegen Kamila Badurowa (RUS) siegte sie mit Ippon. Dem Semifinal-Erfolg gegen Andreja Leski (SLO) folgte im Finale gegen die Unterwurzacher-Bezwingerin Edwige Gwend (ITA) erneut eine Golden-Score-Entscheidung. „Es war ein unglaublicher Tag für Magda, ein klasse Tag für Kathi“, sagte Bundestrainer Marko Spittka.