Sturms Hierländer nur zwei Spiele gesperrt

Sturm-Mittelfeldspieler Stefan Hierländer ist für seine Tätlichkeit bei der 0:1-Niederlage bei Red Bull Salzburg nur für zwei Spiele gesperrt worden. Eine Sperre von zwei weiteren Spielen wurde bedingt auf sechs Monate ausgesprochen.

Hierländer

GEPA/Felix Roittner

„Als Sportler ist man ein Vorbild für viele Menschen. Bei meiner Kurzschlussreaktion habe ich diese Rolle nicht wahrgenommen“, entschuldigte sich Hierländer zudem für seine Attacke an Salzburg-Flügelspieler Maciel Wanderson. „Jetzt gilt es, die Strafe zu akzeptieren und die ganze Konzentration wieder auf die kommenden Aufgaben zu lenken“, so Hierländer, der persönlich beim Strafsenat vorgesprochen hatte.

Admira-Goalie Andreas Leitner wurde für sein Foulspiel beim 0:2 daheim gegen Mattersburg für ein Spiel gesperrt. Der Schlussmann hatte SVM-Angreifer Stefan Maierhofer gelegt.