WM-Sonderstartrecht für sieben weitere Russen

Sieben weitere russische Leichtathleten haben vom Weltverband (IAAF) die Startgenehmigung für die Weltmeisterschaften im August in London erhalten.

Wie die IAAF am Dienstag mitteilte, erhielten Ilja Mudrow, Olga Mullina (Stabhochsprung), Sergej Schubenkow (Hürdensprint), Sergej Schirobokow und Jana Smerdowa (beide Gehen) sowie Daniel Tsiplakow und Maria Kuchina (beide Hochsprung) die Erlaubnis.

Die IAAF hat in einem ersten Verfahrensrunde bereits Anschelika Sidorowa (Stabhochsprung), Kristina Siwkowa (Sprint) and Alexej Sokirsky (Hammerwurf) die Genehmigung erteilt. Damit sind in diesem Jahr zehn Anträge akzeptiert worden, 17 weitere wurden abgelehnt.

Insgesamt haben rund 100 russische Sportler den Antrag auf ein WM-Sonderstartrecht gestellt. Russlands Leichtathletik-Verband ist wegen systematischen Dopings suspendiert.