Ex-NFL-Profi Hernandez in zweitem Mordfall freigesprochen

Der frühere American-Football-Star Aaron Hernandez, der bereits eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes verbüßt, ist am Freitag in einem zweiten Mordfall freigesprochen worden.

Ex-NFL-Profi Aaron Hernandez

APA/AP/Stephan Savoia

Eine Geschworenengericht in Boston befand den 27-Jährigen am Freitag für nicht schuldig. Der Richter verurteilte den ehemaligen Tight End der New England Patriots (2010 bis 2012) lediglich wegen unrechtmäßigen Waffenbesitzes.

Die Staatsanwaltschaft hatte Hernandez vorgeworfen, 2012 in einem Nachtclub in Boston zwei Männer erschossen zu haben, weil einer der beiden ihn angerempelt und er daraufhin sein Getränk verschüttet hatte. 2015 war der Ex-NFL-Profi von einem Geschworenengericht für schuldig befunden worden, einen Bekannten im Juni 2013 erschossen zu haben. Dafür verbüßt Hernandez bereits eine lebenslange Haftstrafe.