Bastia zeigt eigene Fans nach Ausschreitungen an

Der französische Fußballverein SC Bastia hat nach den Ausschreitungen einiger seiner Fans in der Ligue-1-Partie gegen Lyon Anzeige erstattet. Das Spiel war nach Übergriffen auf Spieler der Gäste abgebrochen worden. Man habe Anzeige gegen unbekannt eingereicht und wolle in dem Verfahren als Nebenkläger auftreten, teilte der Club am Dienstag mit. Bastia kündigte auch Stadionverbote an.

Fans und Spieler auf dem Spielfeld

APA/AFP/Pascal Pochard-Casabianca

Mehrere Dutzend Anhänger der korsischen Gastgeber waren vor der Partie am Sonntag auf den Rasen gestürmt und hatten Lyons Spieler angepöbelt, die sich aufwärmten. Nachdem es in der Halbzeitpause erneut zu Auseinandersetzungen kam, stoppte Frankreichs Profiliga die Begegnung und kündigte eine Untersuchung an.