Themenüberblick

Altmeister Rossi übernimmt WM-Führung

MotoGP-Star Marc Marquez hat zum fünften Mal in Folge in Austin triumphiert. Der Spanier räumte am Sonntag wie schon viermal vorher in Texas auf ganzer Linie ab: Zusätzlich zur Poleposition und dem Sieg holte er sich auch die schnellste Runde. Zweiter wurde Altmeister Valentino Rossi aus Italien, der dem ausgeschiedenen Maverick Vinales auch die WM-Führung entriss. Keine Punkte gab es für KTM.

Honda-Pilot Marquez lag bei seinem 56. Grand-Prix-Sieg klar mit 3,069 Sekunden vor Rossi, der eine bemerkenswerte Strafe von 0,3 Sekunden für ein Manöver gegen Johann Zarco ausgefasst hatte. Der 38-Jährige entthronte seinen Yamaha-Kollegen Vinales, der die ersten beiden Saisonrennen gewonnen hatte, aber in Austin in der vierten Runde an vierter Stelle liegend durch Sturz ausschied.

Marc Marquez

APA/AP/Eric Gay

Titelverteidiger Marc Marquez feierte in Texas seinen ersten Saisonsieg

KTM-Teamchef selbstkritisch

KTM-Pilot Bradley Smith schrammte als 16. an den Punkterängen knapp vorbei, sein Teamkollege Pol Espargaro schied frühzeitig aus. „Wir haben ein Problem bei der Kupplung gehabt“, erklärte Team-Manager Mike Leitner im Interview auf Servus TV zum Vorfall bei dem Motorrad des Spaniers. „Da ist Öl rausgekommen. Da haben wir Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist.“

Insgesamt gab sich der Österreicher kritisch. „Mit der Performance kann man nicht zufrieden sein heute. Aber es ist sehr wichtig, dass wir solche Tage auch dabei haben“, meinte Leitner. „Wir haben uns wirklich schwergetan auf der Strecke. Wir wissen, dass die Strecken unheimlich hart sind, wo wir das erste Mal mit unserem Motorrad hinkommen.“

Fenati schreibt Moto3-Geschichte

Geschichte schrieb Romano Fenati in der Moto3: Nach seinem achten Sieg im 82. Rennen hat der 21-jährige Italiener nun 699 Zähler auf seinem Konto und damit in der kleinsten WM-Kategorie den Rekord von Alex Rins (689) gebrochen. Der Sieg in der Moto2-Klasse ging zum dritten Mal heuer an den Italiener Franco Morbidelli (Kalex). Der nächste Grand Prix findet am 7. Mai im spanischen Jerez statt.

Grand Prix von Amerika in Austin

MotoGP (21 Runden = 115,773 km):
1. Marc Marquez ESP Honda 43:58,770
2. Valentino Rossi ITA Yamaha +3,069
3. Dani Pedrosa ESP Honda 5,112
4. Cal Crutchlow GBR Honda 7,638
5. Johann Zarco FRA Yamaha 7,957
6. Andrea Dovizioso ITA Ducati 14,058
7. Andre Iannone ITA Suzuki 15,491
8. Danilo Petrucci ITA Ducati 16,772
9. Jorge Lorenzo ESP Ducati 17,979
10. Jack Miller AUS Honda 18,494
Moto2 (19 Runden = 104,747 km):
1. Franco Morbidelli ITA Kalex 41:20,078
2. Thomas Lüthi SUI Kalex +2,633
3. Takaaki Nakagami JPN Kalex 6,809
4. Alex Marquez ESP Kalex 9,852
5. Dominique Ägerter SUI Suter 10,927
6. Miguel Oliveira POR KTM 13,029
7. Simone Corsi ITA Speed Up 13,335
8. Marcel Schrotter GER Suter 13,754
9. Xavi Vierge ESP Tech 3 18,079
10. Luca Marini ITA Kalex 21,418
Moto3 (12 Runden = 66,156 km):
1. Romano Fenati ITA Honda 27:15,841
2. Jorge Martin ESP Honda +4,504
3. Fabio di Giannantonio ITA Honda 4,527
4. Enea Bastianini ITA Honda 4,673
5. Nicolo Bulega ITA KTM 4,968
6. Juan Francisco Guevara ESP KTM 5,618
7. John McPhee GBR Honda 5,687
8. Joan Mir ESP Honda 5,852
9. Philipp Öttl GER KTM 6,594
10. Darryn Binder RSA KTM 12,709

Links: